Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Jugendsprachkurse 2016, Woche 3 in England

Brighton

Unglaublich, dass sich schon die dritte Woche dem Ende zu neigt. Diese Woche war nicht nur sportlich und kulturell geprägt, sondern sie bescherte uns auch den bisher heissesten Tag des Jahres!

Am Freitag besuchten wir den Royal Pavilion, wohl eines der bekanntesten Gebäude Brightons. Es wurde von George IV erbaut und sieht sowohl von aussen, wie auch von innen überhaupt nicht typisch englisch aus. Ein Audioguide führte uns durch die riesigen Räume des Pavilions und wir lernten, dass die Königin Victoria sechs Matratzen auf ihrem Bett hatte, denn nur so war es bequem genug für sie.

Am Samstag machten wir dann endlich den von vielen lange ersehnten Ausflug nach London, wo uns erstmals das untypisch heisse Wetter überraschte. Wir lernten die bekanntesten Sehenswürdigkeiten kennen und hatten am Schluss noch Zeit, um shoppen zu gehen.

Unsere Studenten bei einem Ausflug nach London

Die neue Woche begann dann sportlich mit Bowling und einem Tanzworkshop. Die Temperaturen stiegen von Tag zu Tag, sodass am Dienstag dann die bisher höchsten Temperaturen dieses Jahres gemessen wurden. Da war es nicht überraschend, dass die meisten von uns den Museumsbesuch am Dienstag ziemlich kurz hielten und lieber an den Strand gingen. Das BBQ am Strand kam gerade passend, sodass wir das wunderschöne Wetter in vollen Zügen geniessen konnten.

 

Fahrgeschäft in Brighton

Den Mittwochabend verbrachten einige von uns auf dem Pier, wo wir auch noch einen schönen Sonnenuntergang bewundern konnten.

Die Bootstour am Donnerstag zeigte uns Brighton aus einer anderen Perspektive.

Am Abend gingen wir alle zusammen Lasertag spielen.

Grüsse aus dem überraschend heissen Brighton,

Nadja (Insta: @linguista_brighton)

Sonnenuntergang in Paignton, England

Paignton

Traumhaftes Wetter, spannende Ausflüge und tolle Gesellschaft. Diese Woche war das Wetter so gut wie noch nie zuvor seit unserer Ankunft in Paignton. Geradezu perfekt für einen Ausflug in den Wasserpark. Wir vergnügten uns den ganzen Nachmittag auf verschiedenen Wasserrutschbahnen, assen Eis und lachten zusammen. Am Abend tanzten wir inmitten des internationalen Schülergemischs um die Wette und erfanden kreative Dancemoves. Inzwischen haben wir den Tanz zum Song „Starships“ perfektioniert und können ihn sogar unterwegs zu den Aktivitäten im Gehen aufführen. Dies ist jeweils das Sahnehäubchen zu der ohnehin schon ausgelassenen Stimmung in der Gruppe.

 

Ein weiteres spannendes Ausflugsziel diese Woche war Exeter. In der 40 Minuten entfernten Stadt konnte jeder nach Lust und Laune shoppen, im Park vor dem Dom Spiele spielen und essen. Die Neuankömmlinge besorgten aus dem Primark dasselbe T-Shirt, dass wir alle am Summerball in der vergangenen Woche trugen. Dieses Shirt wurde zusammen mit unserem neuen Schlachtruf („Richi—Ha gseit, du söllsch di häbe“) zum Erkennungsmerkmal der Linguistagruppe in Paignton.

Direkt am Strand neben dem Pier organisierte die Devon School of English für alle Schüler eine Schnitzeljagd mit kniffeligen Fragen und Aufgaben rund um Paignton und die engagierten Activity Leader. Unsere Gruppe erzielte dabei sogar den ersten Platz! Im Anschluss an die Schnitzeljagd haben wir ein kleines Picknick auf der Wiese am Strand gemacht, um uns von einem Gruppenmitglied zu verabschieden. Dabei verzehrten wir die allseits beliebten Creamtea-Scones.

Impressionen aus dem Jugendsprachkurs in Brighton

Am Abend wurde unser Mut auf die Probe gestellt, in den düsteren Höhlen namens Kent’s Cave in Torquay. Verschiedene Schauspieler erzählten uns gruselige Geschichten über Geister und Tote, während sie uns in der Höhle herumführten. Die wenigsten von uns bekamen davon alles mit, da wir viel zu fest mit Gruseln und uns Erschrecken beschäftigt waren.

 

Das Highlight dieser Woche war eindeutig der Surfausflug nach Newquay. Das angenehm kühle Wasser an diesem warmen Samstag war uns sehr willkommen und viele von uns konnten sogar auf dem Brett aufstehen und ganz cool auf den Wellen reiten. Glücklich und erschöpft genossen wir danach einige Stunden in der Stadt, bevor wir uns auf den Heimweg machten. Zurück in Paignton wartete bereits die nächste Attraktion: die Party im Park am Meer. Diverse Chilbistände, Achterbahnen, Essenstände und als Höhepunkt ein Feuerwerk! Ein würdiger Abschluss für diejenigen, die bereits am nächsten Morgen nachhause abreisten. Natürlich durften unsere Unterschriften und lustigen Insidersprüche auf der Rückseite unseres Gruppen-Shirts nicht fehlen.

See you next week!

Selina (Insta: @linguista_paignton)

Bournemouth

Was. für. eine. tolle. Woche!

Am Sonntagabend kamen 15 neue Sprachschüler am Flughafen Heathrow an, welche von den alten Hasen – nach einer unterhaltsamen Busfahrt – freudig in Bournemouth begrüsst wurden.

Am Montagmorgen begann die Woche für die Neuankömmlinge mit dem Einstufungstest, anschliessend startete der Unterricht für alle. Am Nachmittag fand der traditionelle Welcome-Event statt, wo sich alle 260 Sprachschüler aus der ganzen Welt ein erstes Mal trafen.

Der Dienstag wurde – für die Frühaufsteher unter uns – mit Morgensport eröffnet, bevor es anschliessend frisch und munter in die Schule ging. Den Nachmittag verbrachten wir bei wunderschönem Wetter, Spiel und Spass am Strand. Am Abend stand ein gemütlicher Strandspaziergang auf dem Programm, während welchem wir den Sonnenuntergang genossen.

Am Mittwochnachmittag tobten sich einige beim Lasertag aus, die Sonnenhungrigen zog es wiederum an den Strand. Ein Highlight dieser Woche war am Donnerstagnachmittag der Besuch der Jurassic Coast, wobei wir die atemberaubende Landschaft und natürlich die Felsbrücke Durdle Door bestaunen durften.

Die Woche beendeten wir am Freitagabend mit dem beliebten Marshmallow-Grillen und schlüpften anschliessend glücklich und mit viel Vorfreude aufs Wochenende ins Bett. Am Wochenende standen Besuche in Oxford, Bath und natürlich London auf dem Programm.

Nun freuen wir uns auf eine tolle weitere Woche hier in Bournemouth und senden euch liebe Grüsse in die Schweiz.

Cheers,

Lukas (Insta: @linguista_bournemouth)

Nicole

Nicole

Als Digital-Nomad berreise ich seit knapp 5 Jahren die Welt. Arbeiten wo andere Ferien machen - das war immer schon ein Ziel von mir. Freiberuflich schreibe ich für unterschiedliche Magazine und Unternehmen Berichte über meine Reisen.

Ähnliche Artikel

    Für Newsletter anmelden!

    Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Neuer Call-to-Action