Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Jugendsprachkurse England: Rückblick auf Woche 3&4

20180710_144935-1

Die begleiteten Jugendsprachkurse in Frankreich, genauer Antibes und Cannes sind in vollem Gange. Was die Jugendlichen neben der Schule alles so erlebt haben, halten die Reiseleiter in unserem Blog fest.

Bournemouth

Bis in 2 Wochen,

Jana

Paignton

In Torbay ist es tatsächlich am schönsten, mit dem Schiff die Gegend zu bereisen. Wir besuchten Freitags Torquay mit demselben Schiff, das wir bei der Party des vergangenen Tages hatten. Nach einem kurzen Rundgang im Städtchen durften die Kinder einkaufen gehen, was ihnen wirklich nie zu verleiden scheint.

IMG_20180707_144452751

Erneut gingen wir am Samstag den Surfstrand in Newquay besuchen. Es war wieder ein brillianter Tag um am Strand zu verbringen aber leider gab es nicht wirklich starke Wellen zu besurfen. Nichtsdetotrotz hatten wir unglaublichen Spass beim Surfen.
Am Sonntag verliess uns nur eine Schülerin und es gab ein Zuwachs von sechs.

Während die Ankömmlinge die Tour durch Paignton erhielten, besuchten die restlichen Kinder den Park von Cockington. Dort versuchten sie eine Murder-Mystery zu lösen, was aber nur den wenigsten gelang. Abends gab es eine Disco in Paignton.
Für die erste gemeinsame Aktivität spazierten wir nach Torquay, wo wir eine Bowling-Halle besuchten. Zugegeben waren wir nicht die besten Bowler aber wir hatten trotzdem unseren Spass. Am Mittwoch fuhren wir mit dem hier berühmten Steamtrain nach Dartmouth - für mich das tollste Verkehrsmittel nach dem Schiff. Das schöne Hafenstädtchen hat viele kleine, elegante Läden und noch viel mehr "Fish and Chips" Stände.
Bevor wir am Donnerstag eine gemeinsame Grillade im Schulgarten veranstaltetenen, besuchten wir den riesigen Zoo Paigntons. Die einzigen einheimischen Tiere da, waren die omnipräsenten Möven.
Wer jetzt schon genug vom Schiffahren hatte, musste erneut eine Fahrt auf dem Meer überstehen. Und zwar nach Brixham, dem südlichsten Städtchen von Torbay, der Bucht in der sich Paignton befindet. Samstags besuchten wir die grösste Stadt der Grafschaft Devons, Plymouth. Es gab eine historische Tour durch die Stadt und eine Rundfahrt zwischen dem Meer und dem Fluss Tamar, der die Grafschaft Devon von Cornwall trennt. Natürlich, wie soll es auch sonst sein, erhielten die Kinder viel Freizeit zum shoppen, ehe wir wieder nach Paignton zurückkehrten.

IMG_20180720_142734299_HDR-1

Der Transfer am Sonntag verlief mühelos und mit acht neuen Schülern ging es erneut zurück ins Fischerdörtchen Paignton. Während die neuen Schüler am Montag Morgen zum ersten Mal durch Paignton geführt wurden, vergnügten sich die restlichen sechs beim Minigolf an der Seafront von Paignton. Zum ersten Mal vereint, besuchten wir das etwas weiter entfernte Exeter. Die Stadt bietet viele Einkaufsmöglichkeiten und sonstige Eindrücke, die den Kindern besonders gefallen zu scheinen.

Der Besuch der Kents Cavern war dieses Mal leider etwas ungeniessbar, da wir in dieser Woche besonders viele Schüler waren und dies etwas den Effekt der eindrücklichen Höhlen vermieste. Am Folgetag ging es wieder aufs Schiff, um nach Torquay zu fahren. Lassen Sie sich nicht verwirren. Alle die bei dem ersten Ausflug nach Torquay (siehe Anfang des Blogs) mit dabei waren, sind in der Zwischenzeit wieder nach Hause gereist. Es war also für alle Schüler das erste Mal, dass sie in Torquay Zeit fürs Einkaufen hatten. Abends besuchte man eine private Filmvorstellung des Filmes "Incredibles 2", was ich persönlich sehr genossen habe. Bei der Aktivität am Freitag Morgen, blieb man in Paignton und konnte verschiedene Sportarten und Karten spielen, oder auch einfach am Strand entspannen.

Liebe Grüsse,

Dante

 

 

 

Veröffentlicht am 30.07.18 11:13
Reisefreak

Reisefreak

Reisen ist mein Leben und mein Leben ist eine Reise.

Ähnliche Artikel