Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Abenteuer in Mittelerde

Die Begeisterung um den neuen „The Hobbit“ Film von Kultregisseur Peter Jackson brennt mindestens so heiss wie die Feuer im Schicksalsberg. Wie schon die Herr der Ringe Trilogie wurden und werden auch die Hobbit-Verfilmungen wieder in Neuseeland abgedreht. Wer also gerne ans andere Ende der Welt möchte, zum Beispiel in einen Sprachaufenthalt in Neuseeland, findet in diesem Blogbeitrag eine Liste ausgewählter und bekannter Filmsets aus den Kultfilmen:

 

Wellington: Die Hauptstadt Neuseelands befindet sich am südlichen Zipfel der Nordinsel und ist auch Zuhause des bekannten Weta Workshop und von Weta Digital, welche die Spezialeffekte, Requisiten, Kreaturen, Miniaturen, Modelle und Grossskulpturen für allerlei bekannte Filme produziert haben. Leider sind die Unternehmen nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, wohl aber die soganannte „Weta Cave“, eine Ausstellung mit vielen Requisiten und Originalcharakteren der Filme. Zusätzlich dient Wellington auch als Basis für die Hobbit Verfilmungen und aufmerksame Beobachter können vielleicht auch den einten oder anderen Filmstar erspähen.

Hamilton und Matamata: Wie schon Welligton wird auch Hamilton als Basis für die Filmproduktion benutzt. Unweit dieser Stadt befindet sich das kleine Örtchen Matamata, wo sich das wohl bekannteste Filmset überhaupt befindet: Hobbiton bzw. Hobbingen! Das Hobbitdörfchen und die dazugehörigen saftig grünen Hügel im Auenland können mit geführten Tours entdeckt werden. Besonders eindrücklich ist das Set, wenn gerade gefilmt wurde, dann sind die Hobbithäuser filmgetreu dekotiert! Zusätzlich wurden die 44 Hobbit-holes in Hobbiton dieses Mal nicht nur aus Styropor und anderen Filmsetmaterialen gebaut, sondern richtig aus Holz und Stein und werden nach Abschluss der Dreharbeiten auch nicht abgerissen.

neuseeland2

Taupo Region: Ein berühmtes Filmzitat von Boromir aus der Herr der Ringe Trilogie lautet: „One does not simply walk into Mordor!“ in Neuseeland ist dies jedoch tatsächlich möglich. In der Taupo Region kann man durch Mordor wandeln und den Schicksalsberg bezwingen (in der realen Welt auch als Mt. Tongariro und Mt. Ngauruhoe im Tongarino National Park bekannt). Die Region wurde auch für die Hobbit-Filme wiederverwendet, dieses Mal als die legendären Lonely Mountains. Die anspruchsvolle Wanderung durch Mordor nimmt etwa 7-8 Stunden in Anspruch und führt vorbei an rauchenden Vulkanen, roten Kratern und blauen Bergseen.

Nelson: Die Kleinstadt auf der Südinsel ist nicht nur eine absolute Traumdestination für einen Sprachaufenthalt in Neuseeland, sondern diente auch als Kulisse für einige Wald- und Flussszenen aus The Hobbit. Nelson befindet sich abseits vom Massentourismus inmitten intakter Natur und einer der schönsten Landschaften Neuseelands.

Canterbury Region: Zu dieser alpinen Region gehören Neuseelands höchste Gipfel und dienten als Kulisse für Edoras.

Te Anau und Milford Sound: Diese Örtchen auf der Südinsel befinden sich an den Ufern der wohl malerischsten Seen in Neuseeland. Hier wurden so einige Szenen aus Die zwei Türme gefilmt, unter anderem die Fahrt auf dem Anduin, Fangorn und die Totensümpfe (Dead Marshes).

Queenstown: Die Abenteuerhauptstadt Neuseelands zieht Busladungen voll von Outdoorfans an, die allesamt von Brücken springen, Skifahren oder White-Water raften wollen. Von hier aus können auch bestimmte Helikopter oder Autotouren zu den bekannten Herr der Ringe Lokalitäten gebucht werden. Wie es sich für die Stadt gehört, richtig abenteuerlich halt.

Veröffentlicht am 20.12.12 08:42
Reisefreak

Reisefreak

Reisen ist mein Leben und mein Leben ist eine Reise.

Ähnliche Artikel