Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Arbeiten in Australien: Farmstay, WWOOF und mehr

Wer träumt nicht davon? Einmal ins Traumland Australien reisen und den Kontinent von all seinen Seiten und Facetten kennenlernen. Doch ist das auf einer normalen Reise eigentlich möglich? Wenn man nur von einer Touristenhochburg zur nächsten fährt? Nein, authentisch ist anders. Aber wir wissen, wie du „Down Under“ von seiner echten Seiten kennenlernen kannst. Work and Travel und Farmstay bieten dir dazu nämlich die Chance! Australien echt und ungeschönt mit unvergesslichen Begegnungen und einem Einblick, den dir keine übliche Reise bieten kann.

WWOOFEN in Australien

Wenn du dich für einen Farmstay in Australien entscheidest, willst du natürlich wissen, wie so ein Alltag aussieht und um welche Farmen es sich handelt. Alle Farmen mit denen Linguista kooperiert gehören dem WWOOF (Willing Workers On Organic Farms) an, was bedeutet, dass die Bauernhöfe ökologisch wirtschaften. Die Aufgaben, die es zu erledigen gibt, hängen ganz von der Art des Hofs und der Saison, aber auch von deinen eigenen Vorkenntnissen ab. Natürlich solltest du nicht zu zimperlich sein und dich nicht davor scheuen bei Wind und Wetter draussen zu arbeiten. Das gehört nämlich zum authentischen Leben auf einer Farm auf dem wilden Kontinent mit dazu. Als Gegenleistung für deine Arbeit bekommst du Kost und Logis von der Farmerfamilie.

Beim Arbeiten kannst du je nach Farm Kühe melken, die Tiere versorgen, das Vieh treiben, Obst pflücken, dich um anfallende Gartenarbeit kümmern oder handwerklich behilflich sein. Dabei gibt es meistens keine festen Arbeitszeiten. Mit 5 Stunden pro Tag solltest du aber ungefähr rechnen. Das Beste am Farmstay ist die automatische Mitgliedschaft bei WWOOF, die dir erlaubt überall in Australien bei den unterschiedlichsten Farmen zu arbeiten. So kannst du auf eigene Faust das Land bereisen und einfach länger bleiben, wo es dir gefällt.

Weitere Möglichkeiten in Australien zu arbeiten

Aber wenn Farmarbeit eigentlich gar nicht dein Ding ist, dann gibt es noch viele weitere Angebote, die dir erlauben Australien authentisch und echt kennenzulernen. Wenn du zum Beispiel gern mit Kindern arbeitest, kannst du als Demi-Pair nach Australien reisen. Hier kombinierst du nicht nur erste Berufserfahrungen mit Kindern, sondern verbesserst auch noch gleichzeitig dein Englisch bei einem Sprachkurs. So kannst du das Beste aus deiner Zeit in Australien machen, Land und Leute authentisch kennenlernen und gleichzeitig dein Englisch verbessern.

Wwoofing_Australien_fotolia

Und wenn das auch nicht das Richtige für dich ist, dann kannst du dich für einen bezahlten Job in Australien entscheiden. Einige Sprachschulen bieten nämlich die Möglichkeit neben dem Englischkurs einen Nebenjob auszuüben. Hier kannst du deine Sprachkenntnisse direkt in die Praxis umsetzen und Erfahrungen auf dem australischen Arbeitsmarkt sammeln. Die meisten Nebenjobs sind in den Bereichen der Dienstleistung, dem Verkauf, Gastronomie und Tourismus. Die Schule ist dir dabei sogar bei Bewerbungen und Jobsuche behilflich. Bis zu 20 Stunden darfst du neben deinem Sprachkurs arbeiten. Eine tolle Möglichkeit Australien hautnah zu erleben.

Und wie sieht es mit dir aus? Träumst du auch davon einmal im Leben in Australien zu arbeiten? Wie du siehst, gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, von Farmarbeit, über Kinderbetreuung bis zu Nebenjobs ist für jeden das Richtige dabei. Fehlt nur noch ein gepackter Koffer und dann kann es auch schon losgehen!

 

Veröffentlicht am 22.06.17 15:00
Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel