Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Englisch lernen ab 50 Jahren – mit diesen Tipps klappt es!

Englisch-lernen-ab-50-Jahren

Wer ab 50 Jahren Englisch lernen möchte, der kann dies genauso gut, wie jüngere Menschen. In diesem Blog wollen wir uns mit wertvollen Tipps beschäftigen, die das Lernen leicht machen und dabei auch noch viel Spass bringen. 

Die besten Tipps zum Englisch lernen

Mit Musik, aktivem Vokabeln lernen, neuen Freunden und Bekannten oder englischen Filmen und Serien wird das Englisch lernen zu einem genüsslichem Zeitvertreib.

1. Englische Musik

Die wohl einfachste Art zum Englisch lernen ist Musik zu hören. Dabei sollte es nicht nur beim Hören bleiben. Versuchen Sie aufmerksam zuzuhören und die Vokabeln zu verstehen. Manchmal hilft auch das Googeln nach den Liedtexten. Sobald Sie den Liedtext einmal mitgelesen haben, wird auch das Mitsingen viel leichter.

2. Aktiv Vokabeln lernen

Das Vokabeln lernen zu Hause ist oft eintönig und langweilig. Viel mehr Spass bringt es, wenn Sie zum Beispiel im Supermarkt versuchen, sich an alle Vokabeln für Früchte und Gemüse zu erinnern. Dabei wird Ihnen auffallen, welche Vokabeln Sie bereits kennen und welche Sie noch üben müssen. 

3. Freunde und Bekannte

Haben Sie noch Schulfreunde aus England? Wie sieht es aus mit englischsprachigen Vereinen oder Gruppen? Im freundschaftlichen Kontakt können Sie hoch motiviert Ihre Sprachkenntnisse auffrischen. Wenn Sie niemanden kennen, dann können Sie auch einen Tandem-Partner suchen. Dabei treffen Sie sich mit einem englischsprachigen Muttersprachler und bringen einander die jeweilige Muttersprache bei.

50plus-Sprachreise-Englisch

4. Filme und Serien

Die meisten Filme und Serien lassen sich ganz einfach und kostengünstig auch auf Englisch ansehen. Programmieren Sie Ihr Fernsehprogramm auf Englisch, suchen Sie Ihre liebsten Serien auf Netflix oder Youtube. Wenn es Ihnen schwerfällt, alles zu verstehen, dann können Sie auch deutsche Untertitel einstellen und mitlesen. Das Hören wird dabei trotzdem trainiert.

Die beste Motivation - Sprachaufenthalt ab 50

Doch der beste Tipp zum Englisch lernen ab 50, ist einen Sprachaufenthalt im Ausland zu machen. Natürlich können Sie eine ganz normale Sprachreise buchen, aber es gibt auch besondere Programme ab 50 Jahren. Das Besondere an einer Sprachreise 50plus ist vor allem das Freizeitprogramm. In England können Sie zum Beispiel Totnes beim Wandern erkunden, während Sie einen Englischkurs besuchen. In Irland werden Sie bei einem aktiven Freizeitprogramm neben dem Sprachkurs Galway entdecken. Auch Destinationen wie Malta oder Südafrika punkten mit Englischkursen für Gleichgesinnte ab 50 Jahren. So macht Englisch lernen ab 50 Jahren besonders Spass.

Noch Fragen?

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie noch Fragen zum Englisch lernen ab 50 Jahren haben. Gerne helfen wir Ihnen mit wertvollen Tipps weiter.

 

Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

    Hier geht's zu unseren  Sprachreisen 50plus 

    Für Newsletter anmelden!

    Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Neuer Call-to-Action