Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Französisch lernen: Battle Frankreich vs. Kanada

Die französische Sprache hält als romanische Sprache eine stolze Geschichte aufrecht: Mit 220 Millionen Menschen, welche weltweit diese Sprache der Poesie sprechen, geht Französisch sogar als Weltsprache durch! In über 50 verschiedenen Ländern auf dem Erdball sprechen die Menschen Französisch. Weshalb, denken sich viele, es dann nicht richtig lernen? Für diejenigen unter euch, die Französisch lernen möchten, haben wir hier einen etwas zugespitzten Ländervergleich zwischen Frankreich und Kanada lanciert, welcher die zwei Sprachreise-Destinationen einander gegenüberstellt, um herauszufinden, welche „besser“ ist. Besser heisst in diesem Falle selbstverständlich „besser geeignet“; die textliche Subjektivfärbung ist bei einem solchen Thema unausweichlich vorprogrammiert. 

I.  F R A N K R E I C H

 Vive La France! Frankreich liebt Vielseitigkeit: Schlösser, Modeboutiquen mit dem Attribut "très chic" und eine ausgezeichnete Küche.

 PRO (+)

- Nahe, kostengünstige Anreise aus der Schweiz

- weltbekannte Küche und Weinkultur

- Franzosen sind Geniesser: „Savoir Vivre“ als gediegener, luftiger Lebensstil

- Wiege der Mode: Exquistite Modegeschäfte und Modehäuser haben ihren Hauptsitz in Frankreich

- Riviera (Côte d’Azur etc.) und Grossstädte (Paris etc.) in einem Land vereint

- Das „Ur“-Französisch

KONTRA (-)

- Klischee:  Franzosen sprechen, sobald sie merken, dass du ein bisschen Französisch kannst (auch wenn es nur ein "Pardon" ist, machen sie es ohne "Pardon") ausschliesslich Französisch mit dir!
(Obwohl sie wohl noch eine zweite Sprache wie Englisch könnten.) Das ist - immer noch gemäss Klischee - Teil ihres Stolzes. **
** (Dieses "Kontra" muss jedoch mit Vorsicht genossen werden. Erstens stimmen Klischees nicht, sondern sind nur amüsant (Wir essen ja auch nicht immer uhrentragend Käse und haben Schoggi ums "Muul", oder?).
Zweitens kann das Aufs-Französischsprechen-Beharren der Franzosen auch ein Vorteil sein, wenn man den Umstand bedenkt, dass man ja in Frankreich ist, um letzendlich Französisch zu lernen!)

- Falls man "weit weit weg" will, ist Frankreich eventuell etwas zu nah (Dies ist jedoch Ansichtssache.)

II.  K A N A D A

 

"Oh, Canada", du ewige Wundertüte. Weite Weiten, Wetterspiele und Big City Life! "Oh, Canada"; du ewige Wundertüte. Weite Weiten, Wetterspiele und Big City Life!

 

PRO (+)

- Grossflächigkeit (Nur 3.4 Einwohner pro Quadratkilometer! Zum Vergleich: Frankreich besitzt 97 Einwohner pro Quadratkilometer.)

- Interessanter Sprachenmix  (21% der Bevölkerung Kanadas sprechen Französisch als zweite offizielle Amtssprache - neben dem Englischen)

- Montréal ist die grösste zweisprachige, multikulturelle Stadt der Welt und bietet eine interessante Mischung aus Kultur und Geschichte (Plus: Die Niagara-Fälle können von dort aus besichtigt werden!)

- Städte wie New York, Boston sind an einem Wochenend-Trip mühelos erreichbar und somit kann der Französisch-Sprachaufenthalt allenfalls auch mit einer kleinen USA- Reise kombiniert werden

- Man kann den "Indian Summer" nur in Kanada auf diese Art erleben: Das ist die unglaublich trockene Wetterperiode im nordamerikanischen Spätherbst, welche die Blätter bunt färbt und die Tage noch ein letztes Mal - ehe dem einkehrenden Winter - warm werden lässt.

KONTRA (-)

- Höhere Anreisekosten im Vergleich zu Frankreich

-  Unkonventioneller Dialekt der französischen Sprache

Nicht im ganzen Land wird Französisch gesprochen (muss nicht unbedingt ein "Kontra" sein, kann aber allenfalls aufgrund der beschränkten Destinationenwahl des Französischkurses)

III. F A Z I T

Frankreich hält Diversität aus Landschaft, Städten, interessanten Menschen und Kultur bereit. In Frankreich gibt es, trotz der im Verhältnis zu Kanada wesentlich kleineren Landesfläche, für jeden Geschmack das Richtige.
Das kanadische Französisch ist womöglich nicht für den blutigen Anfänger geeignet, da Montréal und Quebec einen eher speziellen Dialekt pflegen. Des Weiteren wird die Anreise nach Kanada wohl ein wenig teurer, als diejenige nach Frankreich. Dafür lassen sich von Kanada aus jedoch gerade Sehenswürdigkeiten, wie die Niagara Fälle oder Grossstädte (New York, Boston) besichtigen.

Das Battle verloren hat niemand. Sorry!
Die Gewichtung der persönlichen Präferenzen (und des Budgets) entscheiden.
Würde es nach meinen Präferenzen gehen, würde ich Kanada wählen. Und ihr?

Veröffentlicht am 12.09.13 12:45
Reisefreak

Reisefreak

Reisen ist mein Leben und mein Leben ist eine Reise.

Ähnliche Artikel