Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Französisch lernen im Paradies - Sprachaufenthalt in Tahiti

Französisch lernen und an den Stränden des Pazifik relaxen - Ein Sprachaufenthalt in Tahiti bietet Stressfrei-Garantie unter Palmen am azurblauen Meer.

Eines der beliebtesten Reisemotive - auch für Sprachaufenthalte - ist den Sommer verlängern zu wollen. Am meisten gesucht sind dabei laut Susanne Redondo, Geschäftsleiterin von Linguista Sprachaufenthalte Winterthur, entweder Englisch Sprachreisen nach Australien und Kalifornien, oder Spanisch lernen in Südamerika. Französisch Sprachferien machen Herr und Frau Schweizer eher im Sommer, da man in Frankreich oder Kanada Brüderchen Frost nicht so leicht entkommt, wie auf der Südhalbkugel.


Sprachreise Tahiti
Viele vergessen dabei, dass es auch dort Französisch Sprachschulen gibt. Französisch Polynesien ist dabei so paradiesisch, wie man es sich eben vorstellen kann: Smaragdfarbene Lagunen schmiegen sich an üppig endlose traumhafte Sandstrände im Schatten von Mandel-, Mangobäumen und Palmen. So sieht die Kulisse von Tahiti aus. Susanne schwärmt: „Ein Sprachaufenthalt in Tahiti hat die Stressfrei-Garantie - das Leben geht dort seinen eigenen, gemütlichen Gang. Unsere Sprachschule in Tahiti befindet sich unmittelbar am Meer an einer einladenden Lagune. Auch der Unterricht findet in kleinen Klassen statt, so dass auch ein besserer Lernerfolg garantiert ist.“ Tahiti ist Erholung pur. Nach dem Unterricht lockt das azurblaue Meerwasser alle Arten von Wassersportler. Auch den Entdeckern bieten Wanderungen vorbei an Ananasfeldern und Bananenplantagen in die dicht bewachsenen Vulkanberge zahllose Naturwunder. Shopper geniessen einen Ausflug in die Hauptstadt Papeete mit ihrem quirligen Markt. Die Idylle Tahitis gab sogar Anstoss zur Meuterei auf der Bounty, weil der Grossteil der Besatzung die Insel einfach nicht verlassen wollte. Wer nach Tahiti reist, wird auch wissen weshalb.

Sprachschule Tahiti

Veröffentlicht am 22.11.10 10:42

Ähnliche Artikel