Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Happy Thanksgiving - Sprachaufenthalt USA

 

Wenn du dich zurzeit im Sprachaufenthalt in den USA befindest hast du Glück, denn du hast morgen, Donnerstag (25.11.2010) frei. Es ist nämlich Thanksgiving! Das traditionelle Dankfest zählt zu den wichtigsten Feiertagen des Landes. Das bedeutet alle Schulen (inkl. Sprachschulen) bleiben geschlossen und du kannst einen freien Tag ohne Englisch lernen geniessen. :-)

Was ist Thanksgiving?

Thanksgiving wird am vierten Donnerstag im November gefeiert. Im Mittelpunkt des Festes steht die Familie. Oft versammelt sich die ganze Verwandtschaft zum gemeinsamen Thanksgiving-Essen. Üblich wird das Essen mit einem Dankgebet verbunden, wo jeder am Tisch sagt wofür man in diesem Jahr besonders dankbar ist.

Wer während einer Sprachreise in den USA bei einer Gastfamilie wohnt, erlebt den Feiertag hautnah mit. Beliebte Destinationen sind die Sprachschule San Diego, die Sprachschule Honolulu und die Sprachschule Fort Lauderdale.

Ich kenne Thanksgiving hauptsächlich aus Filmen und jedes Mal läuft mir das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das köstliche Essen sehe. *yummi*

Das traditionelle Thanksgiving-Essen

Das Essen wird in vielen Haushalten traditionell zubereitet. Unterschiede zum Weihnachtsessen sind gering. Es besteht aus einem gebratenen und gefüllten Truthahn, sowie einer grossen Auswahl an Beilagen wie Preiselbeersauce, Süsskartoffeln, Speisekürbis, grünen Erbsen und Mais. Zum Dessert gibt es meistens Apfel- und Kürbiskuchen.

Was normalerweise auch nicht fehlen darf ist das Brechen des sogenannten „wishbone“ (Gabelbein des Truthahns). Der Knochen wird erst getrocknet und dann von zwei Personen mit dem kleinen Finger auseinandergezogen. Wer nach dem Bruch das grössere Stück hat, hat einen Wunsch frei.

Hast du nun Lust ein Thanksgiving-Essen zu Hause nachzukochen? Hier ein Video, dass dir erklärt wie man einen klassischen Truthahn zubereitet:

https://www.youtube.com/watch?v=D95DC37MWHE

Veröffentlicht am 24.11.10 15:12
Reisefreak

Reisefreak

Reisen ist mein Leben und mein Leben ist eine Reise.

Ähnliche Artikel