Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Ich hasse PACKEN!

8269690658_955e67fccc_k-1

Es gibt wohl nichts schlimmeres als Packen! Viele Reisende auf Sprachreisen sehen das ähnlich. Hier ein paar Tricks, mit denen du dir das Packen wesentlich erleichtern kannst:

Schritt 1, die Vorbereitung!

So langweilig und prüde es klingen mag: Mach eine Checkliste! Sie ist unverzichtbar, wenn du nichts vergessen willst! Schreib dir alles auf, was du mitnehmen willst oder wenn für dich gepackt wird, lass es dir aufschreiben! ;-)

Verschaffe dir einen Überblick über alles was du packen willst. Breite deine Kleider auf dem Bett aus und lege deine Schuhe daneben. Es erleichtert dir das Abhaken deiner Checkliste.

Frage dich: „Brauche ich wirklich alles, was auf dem Bett liegt?“ Manchmal werden dir Handtücher, Föhn etc. am Reiseziel zur Verfügung gestellt.

Verpacke deine Kosmetikartikel (Cremen, Pasten etc.) in einen Beutel. (Falls Sie auslaufen, sind deine Kleider gerettet!) Optional kannst du auch deine Schuhe in Plastiksäcke einpacken.

Tipp: Falls du deine Kleider nicht zusammenfalten willst/kannst, dann kannst du sie auch zusammenrollen. Das spart Platz und hält sie faltenfrei!

8268372185_37c57dbebe_k

Schritt 2, das Packen!

Kennst du das? Du willst deinen Koffer nach deinem Sprachaufenthalt wieder einpacken und plötzlich passt nichts mehr rein! Ich habe diese Erfahrung schon oft gemacht und glaube mir, dass passiert auch wenn du keine neuen Kleider oder Souvenirs gekauft hast. Das einfachste ist wenn du mit System packst!

Fang mit deinen Strandtüchern/Badetüchern an. Sie bilden die unterste Schicht. Dann die Hosen/Röcke, Kleider, Blusen, Hemden (schliesse die Knöpfe!). Leg deine Hemden versetzt in den Koffer. Das heisst einmal den Kragen am oberen und einmal am unteren Rand legen.

Staple nicht, sondern schichte deine Kleider. Lege deine T-Shirts nicht alle auf einen Haufen, sondern mach Schichten aus T-Shirts und darüber eine Schicht Pullover etc. Zusammengerollte Kleidungsstücke kannst du an den Seiten platzieren.

Die oberste Schicht sollte wieder weich sein. Wir wollen schliesslich nicht, dass irgendetwas im Koffer kaputt geht. Ein wertvoller Tipp für die geliebten Schuhe: Stopfe sie mit Zeitungspapier aus, damit sie nicht zerdrückt werden!

Tipp für den Rollkoffer: Platziere Flüssigkeiten (deine Kosmetikartikel etc.) ganz unten bei den Rollen, falls doch was schief geht und die Flüssigkeiten auslaufen, dann sind deine Kleider in Sicherheit!

Veröffentlicht am 08.02.13 16:52

Ähnliche Artikel

Es gibt keine ähnlichen Artikel