Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Mein Au Pair Jahr in Genf

Linguista bietet zwar selber keine Au Pair in Genf an, jedoch gibt auch dieser Bericht einen Einblick wie ein Au Pair Aufenthalt aussehen kann.

Zurzeit ist Linda Au Pair bei einer Genfer Familie und gibt uns einen interessanten Einblick in ihre täglichen Aktivitäten und ersten Erfahrungen in der „Stadt des Friedens“.

Ich, Linda Schoenbaechler, bin 16 Jahre alt und verbringe zurzeit 11 Monate als Au Pair in Genf. Meine Gastfamilie hat zwei Kinder die allerdings schon 12 und 14 Jahre alt sind und wohnt etwas ausserhalb von Genf, inmitten von Weinbergen an der Französischen Grenze. Dank Ihnen habe ich mich ohne Heimweh sehr schnell eingelebt und habe jede Menge Spass in Genf.

Meine Hauptaufgaben sind es mit dem Familienhund Georgia spazieren zu gehen und alle möglichen Hausarbeiten zu erledigen - vom Bügeln übers Kochen bis hin zum Fensterputzen. Nach dem Mittagessen warte ich bis der Jüngste aus dem Haus geht und mache mich dann selbst auf meinen 20 minütigen Schulweg. In der Sprachschule lernen wir nebst Französisch Wörtern und Grammatik auch gewisse Dinge über das Leben in der Romandie. Nach dem Unterricht geht es zum Bord du Lac um mit meinen Schulkoleginnen die Hausaufgaben zu erledigen und die neu gewonnenen Sprachkenntnisse im Gespräch mit den Einheimischen auszutesten.

Sprachaufenthalt Schweiz

Am Wochenende unternehme ich etwas mit meiner Gastfamilie, helfe beim Umbau im Haus oder gehe ganz einfach mit meinen Freundinnen in die Stadt um ein bisschen shoppen zu gehen oder eine Bootstour auf dem Genfersee zu machen.

Schon nach 6 WochenShoppen in Genf in Genf merke ich wie viele Fortschritte ich bereits gemacht habe. Inzwischen habe ich mich schon so an meine neue Umgebung gewöhnt, dass ich es schon ein bisschen merkwürdig finde, wenn ich mal wieder ein Wochenende zuhause bin und alle in meiner Umgebung die gleiche Sprache sprechen wie ich.

Veröffentlicht am 06.10.11 12:34
Reisefreak

Reisefreak

Reisen ist mein Leben und mein Leben ist eine Reise.

Ähnliche Artikel