Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Französisch für Anfänger: hier geht's zum Sprachaufenthalt

Französisch-für-Anfänger

Als Französisch Anfänger ist der beste Weg, um die Sprache zu lernen, ein Aufenthalt in einem französischsprachigen Land. Durch den Kontakt mit Muttersprachlern eignest du dir sofort die richtige Aussprache an und übst kontinuierlich. Mit weiteren Französisch Grammatik Übungen kannst du dann deine Kenntnisse in einer Sprachschule vertiefen. In diesem Artikel teilen wir mit dir, was du als Neustarter unbedingt wissen solltest.

Französisch lernen für Anfänger

Wo kann ich einen Sprachaufenthalt machen?

Wir bieten Kurse in Frankreich, der Schweiz, Kanada, Guadeloupe, Martinique, Tahiti oder La Réunion an. Egal, ob du Lust auf eine Grossstadt wie Paris hast oder ein Strandparadies auf Le Gosier bevorzugst, unsere vielfältige Auswahl findest du hier.

Warum sollte ich eine Sprachreise machen?

Mache einen Sprachkurs in einem Land, in dem Französisch gesprochen wird. Damit sitzt du direkt an der Quelle. Entscheide dich wie lange dein Aufenthalt sein soll und suche dir dann die Stadt aus, die dir am besten gefällt. Nizza gehört zu den beliebtesten Orten für einen Sprachaufenthalt. Als Französisch Anfänger bist du hier gut aufgehoben. Du wirst dich sofort wohlfühlen und so direkt mit dem Lernen durchstarten können. Abgesehen von deinen täglichen Französischstunden hast du genug Zeit, um Nizza für dich zu entdecken. Unsere Sprachschule ist nur wenige Gehminuten von der wunderschönen Altstadt entfernt. Dort findest du Restaurants, Geschäfte und alle wichtigen Verkehrsmittel. Auch der Strand befindet sich in unmittelbarer Nähe der Schule. Zwischen Meer und Bergen kannst du die Sonne geniessen und nebenbei Französisch lernen. Hört sich gut an, oder?

Französisch Grammatik Übungen

Was muss ich als Anfänger beachten?

Es ist völlig normal, wenn du anfangs das Gefühl hast, dass es unmöglich ist die Sprache irgendwann fliessend sprechen zu können. Überwinde dich und habe Selbstvertrauen. 

Als Anfänger empfehlen wir dir einen Intensivkurs. So lernst du in kurzer Zeit viel und kannst dann deine Kenntnisse in Ruhe weiter vertiefen. Nimm dir allerdings am Anfang nicht zu viel vor. Lerne lieber etwas langsamer und dafür intensiver. Die Grösse der Klassen in unseren Sprachschulen beträgt 6 bis maximal 10 Schüler. Die Unterrichtszeiten sind Montag bis Freitag immer vormittags und dreimal die Woche noch zusätzlich eine Sitzung am Nachmittag. Wenn dir das für den Anfang doch zu viel ist, dann melde dich stattdessen beim Standardkurs an. Denn am wichtigsten ist natürlich, dass du Spass am Lernen hast.

Französisch-lernen-mit-Spass

Gibt es Tipps und Tricks zum Lernen?

Französisch Grammatik Übungen sind wichtig, aber besonders auch der Wortschatz. Vokabeln lernst du am besten mit Karteikarten. Kleiner Tipp: Führe immer ein kleines Vokabelheft mit dir und notiere dir unterwegs Begriffe aus dem Alltag, die du dann direkt anwenden kannst. Versuche dir Mindmaps, kleine Bilder oder Eselsbrücken für schwierige Wörter oder Grammatikregeln auszudenken. Kauf dir darüber hinaus ein Magazin oder Buch und mache dir Notizen und markiere bestimmte Ausdrücke, die dir auffallen.

Wenn du abends nicht zu müde bist, kannst du vor dem Schlafen gehen noch einmal 5 Minuten  Vokabeln wiederholen und lernen. Dann bleiben sie bestmöglich im Gedächtnis. Für die richtige Aussprache versuche, dich so viel wie möglich mit Einheimischen zu unterhalten. Darüber hinaus kannst du entweder französisches Radio hören oder Filme und Serien mit Untertitel anschauen. „Monsieur Claude und seine Töchter“ beispielsweise ist sehr lustig und unterhaltsam. Unterwegs kannst du ganz praktisch die Grammatik und den passenden Wortschatz mit einer App auf deinem Smartphone üben. Zum Beispiel mit Babbel oder Duolingo. Das ist besonders gut, wenn du auf dem Schulweg oder zur Universität mit der U-Bahn fährst.

Mit diesen Übungen und Tipps kann dir als Französisch Anfänger nichts mehr im Wege stehen und du beherrschst die Sprache im Handumdrehen!

Wenn du gleich mit dem Lernen anfangen möchtest, dann lies dir hier unseren Artikel über die wichtigsten Fragen auf Französisch durch.

Veröffentlicht am 07.08.19 14:00
Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

    Jetzt Französischkenntnisse testen!

    Für Newsletter anmelden!

    Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Social-media