Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Sprachaufenthalt im Hause des Lehrers

Wer seine beschränkte Zeit bestmöglich für Lernfortschritte nutzen will, sollte einen Sprachaufenthalt im Hause des Lehrers in Betracht ziehen. Gelernt wird nämlich anstatt im Klassenzimmer im Lehrerhaushalt.

Ein einmaliges Erlebnis

Anita war im Sprachaufenthalt in Seaford in der Nähe von Brighton, an der Südküste Englands und schwärmt vom riesigen Engagement der Lehrerin: „Sie haben für mich vor ein paar Monaten für den Sprachaufenthalt "im Hause des Lehrers" eine geeignete Familie gesucht. Ich möchte mich herzlich bei Ihnen bedanken“, schreibt Anita. „Meine Lehrerin hat sich sehr grosse Mühe gegeben. Sie hat den Einzelunterricht mit viel Geduld nach meinen Bedürfnissen und Vorschlägen angepasst. In der Freizeit haben wir sehr viel unternommen, Spaziergänge in den Hills, Museumsbesuche, Royal Palace, Leuchtturm und private Besuche bei ihren Freundinnen. Einmal waren wir auch in einen Freilufttheater!  In diesen zwei Wochen habe ich nicht nur sehr viel Englisch gelernt, sondern auch viel von der Kultur erleben können. Zudem konnten wir uns gut über unser berufliches Arbeitsfeld austauschen.“

Perfekt auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten

Der Unterricht wird individuell auf die persönlichen Bedürfnisse und die gewählten Schwerpunkten des Sprachschülers zugeschnitten. Interessant ist, dass der Unterricht nicht nur zu Hause, sondern im alltäglichen Leben stattfindet. Die gelernten Sprachkenntnisse werden beim Tischgespräch während des Abendessens, während Ausflüge mit der ganzen Familie, bei Tennismatches mit der Lehrerin, beim gemeinsames Kochen oder einfach nur beim gemütliches Beisammensein laufend angewandt und verbessert. Die persönliche Beziehung zwischen Lehrer und Schüler motiviert zum Gespräch und Gedankenaustausch und garantiert schnelle Lernfortschritte und ein ausserordentliches und einmaliges Erlebnis.

Auf einen ausgezeichneten akademischen und persönlichen Hintergrund und die Wohnverhältnisse der Lehrpersonen wird grossen Wert gelegt. Diese Art von Sprachaufenthalt eignet sich demzufolge besonders gut für diejenigen, die gezielt auf eine Prüfung hinarbeiten oder ihr Beruf- oder Themenspezifisches Vokabular verbessern wollen.

Veröffentlicht am 13.08.12 11:00
Reisefreak

Reisefreak

Reisen ist mein Leben und mein Leben ist eine Reise.

Ähnliche Artikel