Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Tasmanien – Das etwas andere Australien

Ein ozeanisches Klima, milde Winter, eher kühle Sommer und abrupte Wetterwechsel: Die Insel Tasmanien ist einem maritimen Einfluss ausgesetzt und hört sich gar nicht nach dem tendenziell warmen bis heissen Australien an. Obwohl man in Tasmanien auch mal alle Jahreszeiten und Witterungsbedingungen an einem Tag durchleben kann, ist die Insel jedoch ein absolutes Naturparadies und eignet sich ausgezeichnet zum Englisch lernen im Sprachaufenthalt in Hobart.

Wilde Natur und Outdoor-pur

Tasmanien liegt etwa 240 km südlich vom australischen Festland und hat vieles zu bieten: endlose unbewohnte und wilde Natur, wunderschöne Sandstrände (wie zum Beispiel der Seven Mile Beach), und eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt in den vielen Naturparks der Insel. Die Tierwelt ähnelt zwar jener des Australischen Festlands – hier gibt tasmanien2es von Wombats bis zu Kängurus alles - in Tasmanien konnten jedoch auch seltene Arten überleben, die auf dem Festland längst ausgestorben sind. Das berühmteste Beispiel ist wohl der seltene Tasmanian Devil, der grösste Vertreter der Familie der Raubbeutler. Tasmanien ist also ein echtes Paradies für Naturliebhaber. Dementsprechen vielseitig und Outdoor-orientiert sind auch die Aktivitäten auf der Insel. Hier herrschen ideale Bedingungen zum Wandern, Kanufahren, Rafting, Bergsteigen, Skifahren.

Hobart

Der Geheimtipp im Süden Australiens lockt aber nicht nur mit glasklaren Seen, Wäldern, Moorlandschaften und Bergketten, sondern auch mit der zweitältesten Stadt Australiens: Hobart. Und diese Stadt ist alles andere als langweilig und abgeschieden! Hier gibt es Festivals, erstklassige Restaurants, hippe Bars und Hobart ist zudem das Tor zu den Naturschönheiten Tasmaniens.

Veröffentlicht am 18.02.13 09:40
Reisefreak

Reisefreak

Reisen ist mein Leben und mein Leben ist eine Reise.

Ähnliche Artikel