Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Eltern Tipps zum Französisch lernen für Kinder

Tipps-Französisch-lernen-Kinder

Französisch lernen für Kinder ist wichtiger, denn je. Die Sprache ist Amtssprache in der Schweiz, aber auch in der UNO, der EU, der NATO und zahlreichen Ländern. Wer schon früh mit dem Sprachen lernen begonnen hat, liegt da klar im Vorteil. Doch womit solltet ihr als Eltern bei eurem Nachwuchs beginnen? Die wichtigsten Tipps habe ich für euch auf einen Blick zusammengefasst.

Das richtige Alter für den Start ins Lernen

Hast du dich schon mal gefragt, ob dein Kind zu jung zum Lernen ist? Dann kann ich dich beruhigen. Zu jung zum Lernen kann man gar nicht sein. Doch eins ist sicher, es ist wichtig, darauf zu achten, dass beim Lernen kein unnötiger Druck entsteht. Denn gerade kleine Kinder können in diesem Fall Ablehnungen entwickeln, die sie das ganze Leben über begleiten. Daher gilt, je jünger das Kind, umso spielerischer und natürlich sollte es an die Sprache herangeführt werden. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt angekommen sind.

Französisch im Alltag

Am besten könnt ihr lernen, wenn Französisch Teil eures Alltags wird. Wenn ihr es könnt, dann beginnt so früh wie möglich, mit eurem Kind auf Französisch zu sprechen. Lest eurem Kind auf Französisch vor, esst gemeinsam französische Speisen und schaut französische Kindersendungen zusammen an. Die Sprache sollte euch jeden Tag begleiten.

Babysitter und französische Freunde

Falls euer Französisch bereits eingerostet ist und ihr euch nicht fit fühlt, mit euren Kindern auf der Sprache zu sprechen, dann könnt ihr Babysitter einstellen, die mit eurem Kind auf Französisch spielen. Dabei könnt ihr euch direkt Spiele abschauen und diese dann selbst mit euren Kindern spielen. Eine andere Möglichkeit sind französische Freundschaften zu schliessen. Sucht nach französischsprachigen Menschen in eurer Region. Am besten eignen sich dafür Familien mit Kindern, die im Alltag auch Französisch mit den Kleinen sprechen. So kann euer Kind hautnah miterleben, dass Französisch in anderen Familien zum Alltag gehört. Dadurch entsteht, eine ganze neue Motivation die Sprache selbst zu erlernen.

Online Französisch lernen für Kinder

Das Internet ist schon seit geraumer Zeit ein wichtiger Freund und Helfer, wenn es um das Thema Lernen gibt. Beim online Französisch lernen für Kinder ist das nicht anders. Zahlreiche Apps, kostenfreie Spiele und Youtube Videos bieten eine hervorragende Möglichkeit, die Französischkenntnisse eures Kindes zu erweitern und zu fördern.

Französisch Ferien für die ganze Familie

Französisch lernen für Kinder Familie

Familienzeit ist Ferienzeit. Wo könnte man schöner lernen, als ruhig und entspannt in den Ferien? Sucht euch gemeinsam ein französischsprachiges Ferienziel aus und erlebt die Sprache dort, wo sie von allen gesprochen wird.

Wenn dein Kind bereits 8 Jahre als ist, kannst du es ausserdem für eine Schülersprachreise anmelden. Französisch lernen für Kinder wird in der Westschweiz und in Frankreich angeboten. Hier können eure Kinder mit dem Lehrpersonal und vielen anderen Gleichaltrigen lernen, spielen und Sport machen. Dabei wächst der Spass am Lernen.

Natürlich könnt ihr eure Kinder auch auf einer Familiensprachreise begleiten. Diese wird direkt in Frankreich angeboten. Hier haben sogar Mama und Papa die Chance, endlich mal wieder ein paar Französisch Vokabeln zu pauken.

Beim Französisch lernen als Familie wünsche ich euch viel Spass und hoffe, dass euch meine Tipps zum Französisch lernen für Kinder weitergeholfen haben.

Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

    Französisch lernen  für Kinder

    Für Newsletter anmelden!

    Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Neuer Call-to-Action