Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Englisch lernen leicht gemacht - mit unseren Tipps

Englisch-lernen-Tipps

Mit unseren Ratschlägen und Übungen findest du die passende Methode für dich, wie du am besten Englisch lernst. Treffe deine Auswahl zwischen einem klassischen Sprachaufenthalt mit täglichen Kursen in einer trendigen Stadt oder bring dir Englisch selbstständig zu Hause bei. Mit einer App oder einem Vokabelheft kannst du sehr gut englische Vokabeln lernen.

Englisch Wörter lernen

Englisch lernen bei einem Sprachaufenthalt: egal, ob du Anfänger oder bereits fortgeschritten bist. Ganz klar lernst du am besten Englisch bei einem Sprachaufenthalt im anglo-amerikanischen Sprachraum. Indem du Sprachkurse in England, den USA oder Australien besuchst, lernst du die Sprache am effektivsten. Denn nicht nur der Unterricht wird komplett auf Englisch gehalten, sondern auch deine ganze Umgebung spricht die Sprache. Egal, wo du bist, ob beim Einkaufen oder in der U-Bahn, an jeder Ecke siehst und hörst du Englisch. In den Klassen befinden sich internationale Schüler, die alle dasselbe Ziel haben: Englisch lernen. Während du Kontakt zu neuen Leuten knüpfst, könnt ihr gemeinsam an euren Sprachkenntnissen arbeiten.

Eine weitere Möglichkeit ist das Projekt Demi Pair, beispielsweise in Irland. In diesem Fall lebst und arbeitest du in einer Gastfamilie. Du kümmerst dich um die Kinder und den Haushalt. Englisch lernen wirst du dann ganz automatisch nebenbei. Wenn du noch mehr Inspiration für einen Aufenthalt im englischsprachigen Ausland benötigst, dann klick hier

Wenn du keine Zeit für einen Sprachaufenthalt hast, dann lerne Englisch von zu Hause. Mit ein paar Tipps und Übungen kommst du so auch zu einem positiven Ergebnis. Kaufe dir entweder ein Englisch Grammatik Buch oder gestalte für dich selbst eine Übersicht mit allen entscheidenden Regeln. Dazu gehören nicht nur Konjugationen und Zeitformen, sondern auch wichtige Vokabeln. Schreibe diese am besten auf Karteikarten und ordne sie nach Themen. Sobald du das gemacht hast, kann es richtig losgehen!

Englisch lernen leicht gemacht

Wer spielerisch Englisch lernen möchte, kann die Sprache ganz einfach in den Alltag einbauen. Kauf dir doch mal am Bahnhof eine englischsprachige Zeitschrift, höre englisches Radio über deinen Computer oder lies ein einfaches Buch. Wer bei Null anfängt, kann zum Beispiel mit einem Kinderbuch üben. So lernst du auch direkt etwas über die Kultur des jeweiligen Landes.  Es ist vollkommen normal, dass du nicht sofort alles verstehst. Schreibe dir wichtige Begriffe und Ausdrücke auf und schau dann nach was diese bedeuten. Eine zweite Option ist, dass du dir alle Filme nur noch im Original anschaust. Verwende englische Untertitel und du erfährst sofort, wie das Wort geschrieben und ausgesprochen wird. Diese Methode ist eine grosse Hilfe, damit du englische Wörter lernst und dir ein vielseitiges Vokabular aneignest.

Die beste Aufgabe, die du dir stellen kannst, ist viel zu reden. Du hast den ein oder anderen englischen Freund in den Ferien kennengelernt? Jetzt hast du endlich die Möglichkeit, mit ihm oder ihr zu telefonieren, zu skypen oder euch wiederzutreffen. Habe keine Angst davor Fehler zu machen. Das ist ganz normal! Und wenn ihr euch einmal gar nicht verstehen solltet, helfen immer noch Hände und Füsse.

Englisch gehört heutzutage zu einer der wichtigsten Sprachen weltweit. Da kommst du gar nicht mehr drum herum. Sowohl im privaten, wie auch im beruflichen Leben wirst du früher oder später mit dieser Sprache konfrontiert werden.

Weitere Tipps und Übungen zum Englisch lernen

Für längere Wartezeiten oder Zugfahrten lade dir doch eine Sprachlern-App herunter. Mit dieser kannst du am Smartphone oder Tablet deine Kenntnisse vertiefen und erweitern. Die App eignet sich vor allem gut, wenn du deinen Wortschatz vergrössern willst.

Ein weiterer Tipp ist es viel zu reisen. Denn egal, wo du bist, mit Englisch kommst du immer und überall zurecht. Für ein bisschen Abwechslung beim Reisen sorgt zum Beispiel ein Sommer Ferienjob oder ein Praktikum. Das tut nicht nur deinen Sprachkenntnissen gut, sondern auch deinem Geldbeutel.

Als letzter und wahrscheinlich wichtigster Punkt: Üben, üben und nochmal üben. Versuche, jeden Tag Vokabeln zu wiederholen und dich auf Englisch zu unterhalten. Auch wenn du einen vollgepackten und stressigen Tag hattest, nimm dir abends einen kurzen Moment Zeit. Wenn es dir hilft, dann gestalte dir einen Lernplan, der festlegt, dass du jeden Tag 15-20 Minuten konzentriert lernst.

Wie kann man am besten Englisch lernen? Nutze die Vielfalt an Lernmethoden und verknüpfe die miteinander, die am effektivsten für dich sind. Weitere Infos über das allgemeine Sprachenlernen findest du hier.

Veröffentlicht am 14.08.19 13:54
Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

    Englisch lernen im Ausland

    Für Newsletter anmelden!

    Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Pascal, Linguista Zürich in Kanada