Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Work & Holiday Visum Australien für Schweizer - alle Infos auf einen Blick

Junge Leute aus vielen Länder Europas kennen es schon seit langem: Das Work and Holiday Visum für Australien. Schweizer und Schweizerinnen hatten bislang das Nachsehen aber seit dem 1. Januar 2022 ist damit Schluss! Seit diesem Datum haben auch Schweizer und Schweizerinnen die Möglichkeit eines der beliebten Work and Holiday Visa für Australien zu ergattern. Was das heisst, wie du ein solches Visa beantragen kannst und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, erfährst du in diesem Beitrag.

Work & Holiday Visum für Schweizer - die wichtigsten Fakten

  • Du musst zwischen 18 und 30 Jahre alt sein (falls du während deinem Aufenthalt 31 wirst, kannst du trotzdem zugelassen werden).

  • Das Visum ist 12 Monate gültig - so lange kannst du in Australien leben und arbeiten. Zudem kannst du während dieser Zeit so häufig wie du willst ein- und ausreisen. Das Visum kann unter bestimmten Umständen verlängert werden. Ob und wie du dein Visum verlängern kannst, kannst du hier nachlesen.

  • Pro Jahr werden nur 200 Work & Holiday Visa für die Schweiz vergeben (Im Zeitraum 1. Juli 2022 bis 30. Juni 2023 wurde die Stückzahl auf 260 erhöht). Ob du dich noch für ein Visa bewerben kannst, kannst du auf der offiziellen Seite der australischen Regierung prüfen.

  • Bei der Einreise musst du über genügend finanzielle Mittel verfügen (mindestens AUD 5000 oder rund CHF 3500).

  • Du benötigst eine abgeschlossene Berufslehre oder hast die Matura/Fachmittelschule abgeschlossen.

  • Du musst belegen, dass deine Englischkenntnisse zum Arbeiten in Australien ausreichen. Dafür benötigst du ein Testresultat, dass zum Zeitpunkt deiner Bewerbung nicht älter als 1 Jahr ist. Wenn du noch kein Englisch Zertifikat hast oder deine Englischkenntnisse etwas Auffrischung benötigen, empfehlen wir dir vorgängig einen Englisch Sprachaufenthalt zu machen. Folgende Prüfungen und Zertifikate werden akzeptiert:

    • IELTS-Prüfung mit einer Punktezahl von mindestens 4.5

    • TOEFL-Prüfung mit einer Punktezahl von mindestens 32

    • PTE-Prüfung mit einer Punktezahl von mindestens 30

    • Cambridge Advanced Zertifikat mit mindestens 147 Punkten

  • Es darf in der Vergangenheit kein Visum für Australien annulliert oder ein frührer Antrag abgelehnt worden sein

Erfüllst du alle Anforderungen? Sehr gut, dann kannst du dich offiziell für ein Work and Holiday Visum für Australien bewerben!

Work and Holiday Visum - was kann ich damit machen?

Mit dem Work and Holiday Visum kannst du befristete, bezahlte Jobs in Australien annehmen, um deine Reise und deinen Aufenthalt zu finanzieren. Im Normalfall darfst du mit dem Visum maximal 6 Monate den gleichen Job ausführen. Wenn du also vorhast während der gesamten Zeit in Australien zu arbeiten, musst du wahrscheinlich mehrere Jobs suchen. Es gibt Ausnahmen, welche es erlauben, auch während mehr als 6 Monaten den gleichen Job auszuführen. Mehr Informationen zu diesen Ausnahmen findest du hier.

Welche Infos benötige ich, um ein Work and Holiday Visum zu beantragen?

Der gesamte Beantragungsprozess findet online statt. Dafür ist es nötig, dass du einen ImmiAccount erstellst. Zudem brauchst du diverse Dokumente wie einen gültigen Pass sowie eine Kopie deines Geburtszertifikats auf welchem die Namen deiner beiden Elternteile ersichtlich ist. Solltest du jemals deinen Namen geändert haben, benötigst du je nachdem ein Heirats- oder Scheidungszertifikat oder ein offizielles behördliches Dokument, welches die Namensänderung bestätigt.

Weiter solltest du Kopien deines Bankkontos haben, aus denen hervorgeht, dass du über ausreichende finanzielle Mittel verfügst, um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten (in der Regel 5000 AUD oder ca. CHF 3500), sowie ein Rückflugticket oder zusätzliche Mittel, um deine Heimreise bezahlen zu können.

Das Ausfüllen des gesamten Antrags inklusive Beschaffung der nötigen Dokumente kann ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Du kannst die Bearbeitung jederzeit speichern und zu einem späteren Zeitpunkt weitermachen. Nimm dir die nötige Zeit dafür und prüfe, dass alle Angaben korrekt eingegeben werden und alle nötigen Dokumente hinterlegt sind.

Wichtige Hinweise betreffend den benötigten Dokumenten

Alle Dokumente welche du für deinen Antrag beifügst, müssen auf Englisch sein. Wenn du die Dokumente nicht auf Englisch hast, kannst du sie auch übersetzten lassen. In diesem Fall müssen die Angaben des Übersetzers beigelegt werden.
Achte zudem drauf, dass alle Dokumente klar und in Farbe eingescannt werden. Sollte ein Dokument aus mehreren Seiten bestehen, ist es empfehlenswert die Seiten einzeln abzuspeichern und hochzuladen. 

Wie lange dauert es, bis ich einen Bescheid bekomme, ob mein Visum angenommen wurde?

Die Bearbeitung deines Antrages kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Die australischen Behörden sagen, dass 90% der Visaanträge innerhalb von 34 Tagen bearbeitet werden. Aus Erfahrung wissen wir, dass das zum Teil aber deutlich länger dauern kann. Wichtig ist, dass du wirkliche alle Angaben korrekt ausfüllst und von Anfang an alle nötigen Dokumente beilegst. Dies kann die Bearbeitungsdauer im besten Fall verkürzen.
Grundsätzlich empfehlen wir, den Antrag so früh wie möglich auszufüllen damit genügend Zeit für die Planung deiner Reise bleibt. Nachdem dein Work and Holiday Visum genehmigt wurde, hast du 12 Monate Zeit um nach Australien zu reisen.

Work and Holiday Visum - kann ich mein Visum auch verlängern?

Normalerweise ist das Work and Holiday Visum für 12 Monate gültig. Solltest du während deiner Zeit in Australien merken, dass du gerne noch länger bleiben würdest, ist dies aber unter bestimmten Umständen möglich. Wichtig ist, dass du bereits für ein Work and Holiday Visum zugelassen wurdest und dich aktuell in Australien befindest, um eine Verlängerung beanzutragen.

Vor Ort musst du dann während mindestens 3 Monaten einer spezifischen Arbeit nachgehen. Diese Arbeiten müssen in einem bestimmten Gebiet in Australien durchgeführt werden und der Lohn welchen du dabei erhälst, muss gemäss den australischen Rechtsvorschriften versteuert werden. Das heisst, dass du während dieser Zeit Steuern und Sozialversicherungsbeiträge bezahlen und dies auch belegen musst (Lohnabrechnungen).

Die Arbeiten welche für eine Verlängerung des Work and Holiday Visums in Frage kommen, lassen sich grob in sechs Bereiche aufteilen:

  • Anbau/Pflege von Pflanzen oder Tieren, oft als "landwirtschaftliche Arbeiten" bezeichnet

  • Baumzucht und Holzeinschlag

  • Fischerei und Perlenfischerei

  • Bergbau

  • Bauwesen

  • Bezahlte und freiwillige Arbeit im Katastrophenschutz

Mehr Informationen betreffend der Verlängerung eines Work and Holiday Visums findest du auf der offiziellen Tourismusseite von Australien.

Bist du bereit für das Abenteuer Australien?

Wie du siehst, gibt es einiges zu beachten um als Schweizer/in ein Work and Holiday Visum für Australien zu beantragen. Das Wichtigste ist, dass du frühzeitig mit der Planung beginnst und abklärst, welche Dokumente du evtl. schon hast und was du ggf. noch beantragen oder übersetzten lassen musst. Es ist wie beim Kochen - ein gutes Mise en Place macht dir das Leben deutlich einfacher ;-)

Joel

Joel

Ursprünglich stamme ich aus dem wunderschönen Wallis. Umgeben von Bergen hat mich aber bereits früh das Fernweh gepackt. Ich liebe es zu reisen und meine Erlebnisse in Bildern festzuhalten. Neben dem Reisen ist die Fotografie meine zweite Leidenschaft.

Ähnliche Artikel

    Englisch lernen im Ausland

    Für Newsletter anmelden!

    Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Neuer Call-to-Action