Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

10 Fitness Tipps für deine Sprachreise

Fitness-Tipps-für-deine-Sprachreise-fotolia

Typische Leckereien probieren, am Strand entspannen oder mit Freunden in einer neuen Stadt die Zeit deines Lebens verbringen – die Versuchungen im Ausland sind gross. Kein Wunder, wenn Sport auf deiner Reise etwas zu kurz kommt und sich dann im Handumdrehen ein paar Kilos mehr auf der Waage bemerkbar machen. Wenn du auch auf deiner Sprachreise fit sein willst, ohne Abstriche machen zu müssen, dann bist du hier genau richtig. Mit unseren 10 Tipps für deine Sprachreise erlebst du die Zeit deines Lebens und bleibst ganz nebenbei auch noch gesund und trainiert. Versuche dich an landesüblichen Sportarten und lerne dabei neue Freunde kennen, mit denen du die Umgebung unsicher machst. Mit ein paar kleinen, aber effektiven Tricks, kannst du dir die leckeren Versuchungen von italienischer Eiscreme, französischen Macarons oder spanischer Crema Catalana ohne schlechtes Gewissen gönnen und machst dabei auch noch eine gute Figur!

So hältst du dich auf deiner Sprachreise fit: 10 Tipps

Fit-bleiben-auf-der-Sprachreise-fotolia

  1. Versuche dich an landesüblichen Sportarten

Auf deiner Sprachreise willst du natürlich so viel wie möglich über dein Traumland erfahren. Wie wäre es also, wenn du die Gelegenheit nutzt und dich gleichzeitig sportlich richtig auspowern kannst? Ergreife deshalb die Chance, um die typischen Nationalsportarten auszuprobieren und versuche dich im Tango tanzen in Argentinien, im Rugby spielen in Australien, spiele Ice Hockey in Kanada oder Baseball in den USA. So lernst du nicht nur neue Leute kennen, sondern näherst dich auch dem Lebensgefühl in deiner Lieblingsdestination an.

  1. Adrenalin und sportliche Herausforderungen

Wenn ein sportlicher Nervenkitzel bei deiner Sprachreise definitiv nicht fehlen darf, dann probiere unbedingt neue, abenteuerliche Sportarten aus. Je nach Reiseziel kannst du beim Kajakfahren, Surfen oder Tauchen den Ozean und seine atemberaubende Unterwasserwelt hautnah erleben. Spring beim Klippenspringen über deinen Schatten oder entdecke beim Eisklettern die schönsten Umgebungen, die das Land deiner Träume zu bieten hat. Auch beim Trekking, Reiten, Wildwasserrafting oder Mountainbike fahren bist du sportlich unterwegs und empfindest ein Gefühl der Freiheit und Aufregung, das mit nichts verglichen werden kann.

  1. Sightseeing zu Fuss

Auf keinen Fall darfst du dir die tollen Attraktionen im Land entgehen lassen. Doch anstatt nur aus einem überfüllten Touristenbus oder überteuertem Taxi herauszuschauen, kannst du eine Sightseeingtour gleich mit Bewegung an der frischen Luft verbinden. Ein langer Spaziergang durch die Innenstadt, eine kleine Wanderung durch die beeindruckende Landschaft oder eine gemütliche Velotour am Strand entlang sind nur ein paar Möglichkeiten, um dich auf deiner Sprachreise ohne grössere Anstrengung fit zu halten und die neue Kultur auf dich wirken zu lassen.

  1. Verzichte auf öffentliche Verkehrsmittel

Dieser kleine Ratschlag kann für deinen Alltag sehr hilfreich sein. Anstatt für kurze Strecken den öffentlichen Verkehr oder ein Taxi zu benutzen, geh einfach zu Fuss. Dadurch bist du nicht nur sportlich unterwegs, sondern entdeckst vielleicht auch kleine Gassen, abgelegene Orte und Geheimtipps, die du ansonsten nicht gesehen hättest.

  1. Örtliche Vereine und Clubs

Wenn du eine längere Zeit für deine Sprachreise geplant hast, lohnt es sich, die örtlichen Sportangebote auszuprobieren und in die lokalen Vereine und Clubs reinzuschnuppern. So lernst du nicht nur Gleichaltrige kennen und bist sportlich aktiv, sondern verbesserst auch ganz nebenbei deine Sprachkenntnisse.

  1. Schluss mit den Ausreden

Das Wetter passt nicht, die richtige Ausrüstung fehlt, der Magen ist zu voll - Fitnessmuffel finden immer eine Ausrede, um sich vor dem Sport zu drücken. Sieh der Realität ins Auge und vergiss all diese Ausreden, denn alles, was du für ein Training wirklich brauchst, sind dein Körper und ein bisschen Motivation. Mach ganz einfach ein paar Übungen an der frischen Luft, zu Hause oder melde dich bei einem Fitnessstudio an. Falls dir Übungen mit dem eigenen Körpergewicht beispielsweise nicht so gut gefallen, dann sind TRX-Schlaufen oder Terrabänder ideale Reisebegleiter. Sie sind leicht und kompakt und passen in jeden Rucksack. In deiner Unterkunft findest du sicher jemanden, der gerne mit dir zusammen sportelt.

  1. Alltägliche Übungen

Bei einem Sprachaufenthalt im Ausland befindest du dich in einer vollkommen neuen Situation und musst natürlich erst einmal eine neue Routine aufbauen. Wenn du dabei aktive Hobbies und viel Bewegung von Anfang an in deinen Alltag integrierst, wird es dir leicht fallen den fitten Lifestyle beizubehalten. Eine kleine Stretching-Einheit nach dem Aufstehen oder ein paar Liegestütze vor dem Schlafengehen brauchen nicht viel Platz und sind in wenigen Minuten erledigt, machen aber einen grossen Unterschied für dein Wohlbefinden. 

  1. Motivation durch Workout Apps

Wenn du lieber alleine, aber mit Anweisungen und Vorlagen trainierst, dann sind Fitness-Apps genau das Richtige für dich. Sie erinnern dich nicht nur täglich daran, dich zu bewegen, sondern können an deine persönlichen Vorlieben angepasst werden. Egal, ob du ein kurzes Workout oder eine lange Fitnesseinheit bevorzugst, mit der richtigen App ist alles möglich. Informiere dich am besten schon vor deiner Abreise über mögliche Angebote und lade sie dir auf dein Handy, Tablet oder deinen Laptop.

  1. Mehr Energie durch gesunde Ernährung

Auch gesunde Ernährung spielt eine grosse Rolle. Natürlich solltest du dir die landestypischen Schlemmereien gönnen und dich durch die lokale Küche probieren, geniess diese Köstlichkeiten aber lieber in Massen. Im Allgemeinen wirst du dich nämlich mit einer ausgewogenen Ernährung wesentlich besser und energiegeladener fühlen und genug Ausdauer für deine täglichen Erlebnisse haben. Darum lohnt es sich Burger und Pommes hin und wieder mit exotischem Obst oder frischem Fisch abzuwechseln.

  1. Trinken, trinken, trinken!

Der einfachste und letzte Fitness Tipp heisst ausreichend Wasser trinken! Gerade, wenn du in wärmeren Gegenden unterwegs bist, ist es sehr wichtig, deinen Körper mit viel Flüssigkeit zu versorgen, damit er genügend Energie für deine Abenteuer hat.

Dein Körper ist das Wertvollste, was du auf deine Reise mitnimmst, deshalb ist es wichtig, dass du auf ihn hörst und dich gut um ihn kümmerst. Bleib mit unseren Tipps auch auf deiner Sprachreise fit und geniesse voller Tatendrang und Energie jeden Moment.

Und wenn du dich für Wintersport interessierst, dann dürfte dieser Artikel genau richtig für dich sein!

Veröffentlicht am 18.04.18 19:18
Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

Es gibt keine ähnlichen Artikel