Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

5 Gründe für einen Sprachaufenthalt in Costa Rica

Du möchtest Spanisch in Lateinamerika lernen, aber weisst noch nicht wo? Wie wäre es mit Costa Rica? Das Land in Zentralamerika überzeugt nämlich mit ein paar Besonderheiten. Der Naturschutz ist ein Markenzeichen Costa Ricas und auch der Tierschutz wird hier hoch geschrieben. Noch dazu bietet dir das Land tolle Landschaften. Ob Regenwald oder Küste, Traumstrände oder die Hauptstadt San José. Bei einem Sprachaufenthalt in Costa Rica gibt es viel zu erleben. Hier sind unsere Top 5 Gründe für eine Sprachreise nach Costa Rica.

1. Umweltschutz

Im südamerikanischen, aber auch im weltweiten Vergleich nimmt Costa Rica eine echte Vorreiterstellung im Thema Umwelt ein. Es soll hier ganze 256 Schutzzonen geben und über 25% der Landesfläche stehen unter aktivem Naturschutz. In Costa Rica wird die landschaftliche Schönheit des Landes bewahrt und es wird auf empfindliche Zonen wie die Reservate der indigenen Bevölkerung und Nationalparks geachtet.

2. Tierschutz und Faultiere

Wer die Umwelt schützt, der schützt natürlich auch die Tiere. Eine ganz besondere Einrichtung in Costa Rica ist das „Sloth Sanctuary“. Im Regenwald der Küste Costa Ricas, ungefähr 4 Stunden von San José entfernt, findest du die weltweit grösste und erste Auffangstation für Faultiere. Wenn du bei deinem Sprachaufenthalt einen Abstecher in dieses Tierschutzzentrum machst, kannst du bei einer geführten Tour den faulen Tierchen beim „Abhängen“ zusehen.

sprachaufenthalt_costa_rica_fotolia3. Traumstrände am Atlantik und Pazifik

Costa Rica liegt zwischen dem Pazifik und dem Atlantik. Die Küstengegenden sind einfach wunderschön und punkten mit unglaublichen Traumstränden. Affen turnen in den Bäumen herum und Papageien sammeln Hölzchen für ihr neues Nest. Trotz vieler Besucher sind die Strände fast immer menschenleer. Das mag daran liegen, dass sich die Sandstrände ununterbrochen an der Küste entlang ziehen, was genug Platz für Besucher und Reisende bietet. Surfer und Wassernixen kommen bei einer Sprachreise in Costa Rica auf jeden Fall auf ihre Kosten. Spanisch lernen, entspannen und endlos sonnenbaden ist hier die Devise.

4. Tolle Sprachschulen und Lehrer

Bei unseren Spanischkursen in Manuel Antonio lernst du mit Aussicht aufs Meer in einzigartigen Openair-Klassenräumen. Hier macht Leben und Lernen einfach Spass und das wirst du auch bei den Lehrern spüren, die mit purer Leidenschaft Spanisch unterrichten. Am Playa Tamarindo kannst du gleich nach dem Spanischkurs aufs Surfboard steigen und in der Hauptstadt San José triffst du auf einen bunten Nationalitätenmix, der das Spanisch lernen besonders einfach macht. Ein weiteres Plus ist, dass du bei deinem Spanischkurs neue Freunde findest und Menschen aus der ganzen Welt kennenlernst.

5. Verständliches Spanisch

Im Vergleich zu Spanien sprechen die Menschen in Costa Rica besonders langsam, was dafür sorgt, dass das Spanisch vor Ort gut verständlich ist. In Zentral- und Südamerika benutzen die Menschen  nur 3 Pluralformen, nämlich „nosotros“ (wir) „ellos“ (sie) und „ustedes“ (ihr, Sie Höflichkeitsform Plural). Das spanische „vosotros“ wird hier zu Lande nicht benutzt.

spanisch_lernen_costa_rica_fotolia
In Costa Rica lässt es sich bei einem Sprachaufenthalt wunderbar Spanisch lernen. Die Einwohner des zentralamerikanischen Landes sind nett und freundlich und du wirst schnell mit ihnen in Kontakt kommen. Noch dazu ist die Arten- und Naturvielfalt in Costa Rica einfach traumhaft. Am besten lernst du das Land auf einer Rundreise kennen. Unsere Sprachschulen in San José und Manuel Antonio arbeiten übrigens eng zusammen, sodass du deine Reise gleich zu einer Sprachrundreise machen kannst. Egal, für welche Option du dich entscheidest, wir können dir Costa Rica für deinen Spanisch Sprachaufenthalt auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

Veröffentlicht am 28.12.16 14:31

Ähnliche Artikel