Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Ferien in Kanada ohne Massentourismus

Kanada-kein-Massentourismus

Nicht ohne Grund zählt Kanada zu einem der beliebtesten Reiseziele. Denn für viele steht das Land der Elche und Grizzlybären ganz oben auf der Reiseliste. Es sollte also nicht überraschen, dass die bekanntesten Orte oft etwas überlaufen sind. Wir haben hier ein paar Geheimtipps für deine Ferien in Kanada fernab von jeglichem Massentourismus.

Geheimtipps für deine Reise nach Kanada 

Als zweitgrösstes Land der Erde hat Kanada wohl für jeden Geschmack etwas zu bieten. Wenn du auf der Suche nach Abenteuern, unberührter Natur, aufregenden Grossstädten und Entspannung am Strand bist, dann bist du hier goldrichtig. Denn abwechslungsreicher kannst du deine Ferien, in denen du auch noch deine Sprachkenntnisse vertiefen kannst, wohl kaum verbringen.

Neufundland - Kanadas östlichste Provinz 

Von den Inselbewohnern «The Rock» genannt, kannst du hier die ehemaligen Siedlungen der Wikinger erkunden. Mit dem Ruf die Heimat der freundlichsten Einwohner Kanadas zu sein, wirst du dich hier von Beginn an pudelwohl fühlen. Statte unbedingt auch der Hauptstadt Neufundlands, St. John´s einen Besuch ab. Hier kannst du nicht nur bei Gesprächen mit den warmherzigen Einheimischen dein Englisch unter Beweis stellen, sondern auch die steilen Strassen und die Blumen geschmückten Häuser entdecken.

Nationalparks soweit das Auge reicht 

Mit über 40 Nationalparks wird in Kanada dein Naturherz sofort höherschlagen. Doch durch die grosse Anzahl hast du die Qual der Wahl. Denn egal, ob du lieber Gletscher und spektakuläre Bergkulissen bestaunen oder dich durch einen dichten Regenwald schlängeln willst, in Kanadas Nationalparks ist all das problemlos möglich.

Der Banff Nationalpark ist als ältester Park Kanadas in den Rockies auf alle Fälle einen Besuch wert. Hier spazierst du vorbei an türkisblauen Seen, wunderschönen Wasserfällen, metertiefen Schluchten, ständig begleitet von einer atemberaubenden Bergkulisse. Wenn du dich schon in der Gegend befindest, dann kannst du auch gleich noch im grössten Nationalpark der kanadischen Rockies, dem Jasper Nationalpark einen Zwischenstopp einlegen. Halte die Augen offen, denn mit etwas Glück wirst du Kojoten, Grizzly- und Schwarzbären oder sogar Wölfe zu Gesicht bekommen.

Der spektakuläre Ivvavik Nationalpark 

Der Ivvavik Nationalpark ist ein richtiges Juwel für alle naturbegeisterte Abenteurer. Mehrere hundert Kilometer über dem Polarkreis gelegen wirst du hier auf einen menschenleeren Park treffen. Kein Wunder, denn angeblich tummeln sich hier pro Jahr nicht einmal hundert Menschen. Wenn du also auf der Suche nach purer Natur ohne Tourismus und Hektik bist, dann bist du an diesem Fleck im äussersten Nordwesten bestens aufgehoben. Begib dich auf die Spuren der Karibus, der kanadischen Rentiere oder erkunde die Umgebung bei einer aufregenden Rafting-Tour auf dem Fifth River, der sich seinen Weg durch den Park bahnt.

Im arktischen Norden und Nordwesten Kanadas 

Kanada-Ferien-Geheimtipps

Wenn du dich bereits im arktischen Norden Kanadas befindest und etwas mehr Zivilisation bevorzugst, dann haben wir noch ein paar passende Geheimtipps für dich parat. Denn neben den Northwest Territories mit ihrer beeindruckenden Natur und faszinierenden Tierwelt, gibt es auch in einem der ursprünglichsten Gebiete Kanadas, dem Yukon viel zu entdecken. Du wolltest schon immer einmal ein Hundeschlittenrennen aus der Nähe verfolgen? Dann lass dir den Yukon Quest keinesfalls entgehen. Gemeinsam mit den Einheimischen und einer Handvoll Touristen kannst du deinen Favoriten anfeuern und lernst die Traditionen der Kanadier aus erster Hand kennen.

Achtung: insbesondere in den Wintermonaten solltest du den nördlichen Teil Kanadas meiden. Denn bei Temperaturen von -30 Grad wird selbst eingefleischten Abenteurern die Lust auf Outdoor-Aktivitäten vergehen.

Action, Spass und Abwechslung 

Du hast die kanadische Natur zur Genüge bestaunt und bist bereit deine Reise in einer pulsierenden Grossstadt zu beenden? Auf geht´s nach Toronto, in eine der vielseitigsten Städte Kanadas. Zwischen dem Ontariosee und einer wunderschönen Berglandschaft kannst du deine aufregenden Ferien optimal ausklingen lassen. Neben viel Kultur, Kunst und unzähligen Shoppingmöglichkeiten lässt es sich am eigenen Stadtstrand bestens entspannen. Auch wenn die Niagara Fälle touristisch sehr beliebt sind, sollten sie auf deiner To-Do-Liste abgehakt werden. Denn Toronto ist für einen spannenden Ausflug der perfekte Ausgangspunkt.  Unsere Tipps für dein unvergessliches Wochenende in Toronto findest du hier.

Ob unberührte Natur, Hundeschlittenrennen oder pulsierende Grossstädte: mit unseren Geheimtipps steht deinen Ferien in Kanada nichts mehr im Weg.

 

Veröffentlicht am 10.10.18 16:56
Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

Es gibt keine ähnlichen Artikel