Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Wie du auf einer Sprachreise nach Kanada sparen kannst

Sprachreise-Kanada-sparen

Du willst eine Sprachreise nach Kanada machen, aber das Geld ist knapp? Dann verrate ich dir die besten Tipps, wie du in Kanada Geld sparen kannst.

Die besten Tipps zum Geld sparen in Kanada

Dein Sprachkurs und die Unterkunft sind bezahlt, doch wie sieht es aus mit Flug, Lebensmitteln und Ausflügen? Hier kannst du in Kanada ordentlich Geld sparen.


1. Beim Flug sparen

Frühbucher sparen! Rund 9 Monate vor der geplanten Abreise kannst du auf den gängigen Buchungsportalen wie Swoodoo, Skyscanner oder Opodo anfangen, nach einem günstigen Flug zu suchen. Suche dir dabei, wenn möglich, eine Zeit ausserhalb der Ferien aus. Oft kannst du auch sparen, wenn du beim Abflughafen flexibel bist. Die Strecken zwischen Zürich und Montreal oder Toronto werden in manchen Monaten zu super Preisen schon unter 400 CHF angeboten.


2. Wie du bei Lebensmitteln sparen kannst

Eine gute Möglichkeit, auf einer Kanada Sprachreise bei den Lebensmitteln zu sparen, bietet dir ein Einzelzimmer in einer Gastfamilie mit Vollpension. So gehst du sicher, dass du komplett verpflegt bist und brauchst nur ein kleines Budget für Restaurants und Cafés einzuplanen. Der günstigste Supermarkt in Vancouver, Victoria und Calgery ist The Real Canadian Superstore. In Toronto wird No Frills für preiswertes “food shopping” empfohlen.

Bei einem Essen im Restaurant musst du generell mit $18-20 rechnen. Für Fast-Food liegst du bei $7-12. Wenn du also ernsthaft sparen möchtest, solltest du auf die Leckereien aus dem Supermarkt zurückgreifen.

Sparen-Lebensmittel-Gastfamilie-Kanada


3. Ausflüge und Freizeitaktivitäten

Erkundige dich bereits im Voraus, welche Ausflüge und Freizeitaktivitäten von deiner Sprachschule angeboten werden. Was ist kostenlos, was kannst du kostengünstig hinzubuchen? Die meisten Schulen bieten ein Freizeitprogramm mit Kinoabenden, Pub nights, Parties, Eishockey oder Basketball an. Oft gibt es auch einige Events, die komplett kostenfrei sind. So kannst du in deinem Sprachaufenthalt sparen und trotzdem Spass haben.


4. Beim Sprachkurs sparen?

Auch wenn du beim Sprachkurs sparen möchtest, gibt es für dich verschiedene Möglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel, nach dem Kurs noch einige Monate in Kanada zu arbeiten? Diese Möglichkeit besteht bei unserem Programm bezahlte Jobs in Kanada. Auch beim Farmstay in Kanada kannst du dich nach dem Sprachkurs noch weiter in Kanada aufhalten und auf verschiedenen Bauernhöfen oder Ranches aushelfen.


5. Sparen bei der Unterkunft

Auch bei der Wahl der Unterkunft bist du flexibel. Hast du vielleicht Freunde vor Ort, bei denen du ein paar Wochen übernachten könntest? Wenn das nicht der Fall ist, dann ist die Wahl der Gastfamilie die günstigste Option. Denn hier bekommst du die Mahlzeiten gleich mit dazu und kannst dein Englisch auch noch nach dem Sprachkurs üben. Wenn du einen Sprachaufenthalt für mehrere Monate planst, kannst du ausserdem nach einer WG suchen. Auf Plattformen roomies.ca bekommst du einen ersten Eindruck von den Zimmerpreisen in Kanada.

Hast du noch weitere Spartipps für Kanada oder möchtest du mehr, über Land und Leute erfahren? Dann schau doch auch mal bei diesen Blogposts vorbei: Kanada Ferien abseits vom Massentourismus und Jobs in Kanada für Schweizer.

Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

    Für Newsletter anmelden!

    Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Neuer Call-to-Action