Herzlich willkommen auf dem Linguista Blog!

Hier findest du zahlreiche Erfahrungsberichte vollgepackt mit spannenden Eindrücken und Erlebnissen, welche unsere Kunden während ihren Reisen rund um den Globus gesammelt haben und mit dir teilen möchten! Profitiere von hilfreichen Geheimtipps sowie Berichten von unseren Studienreisen oder versuche dich in der Kunst des Kochens mit Rezepten aus aller Welt.

Hast auch du einen Sprachaufenthalt absolviert oder eine eindrückliche Reise hinter dir? Wir freuen uns über deine Kommentare und Blogbeiträge!

Besuch bei den Koalas

Vor Kurzem bin ich von einer privaten Reise durch Sulawesi, Indonesien und entlang der Ostküste Australiens zurückgekehrt und durfte viele schöne Erinnerungen mitnehmen.

In Australien sind wir vom Norden vom Cape Tribulation nach Süden bis nach Brisbane gefahren. Zwischendurch machten wir unter anderem Halt in Sprachreiseorten: in Port Douglas, Cairns, Airlie Beach, Noosa und Brisbane.

In Cairns hatte ich die Gelegenheit, persönlich bei der Schule vorbeizugehen, Hallo zu sagen und mir die Schule anzusehen.

img_8687

Ich habe viele tolle Erinnerungen, möchte aber hier von einem absoluten Highlight erzählen:

In Brisbane haben sich die Leiter der Sprachschule Langports, darunter die nette Julie, viel Zeit genommen um mir ihre Schule zu zeigen. Zusammen haben wir das Lone Pine Koala Sanctuary besichtigt. Das Sanctuary ist Teil eines neuen Freiwilligenprogrammes, bei dem die Studenten nach 4 Wochen Sprachunterricht noch einige Wochen im Sanctuary aushelfen. Julie führte mich herum und ich konnte mir so ein gutes Bild des Sanctuary und der Arbeit der Volontären machen. Dort ging auch einer meiner Träume in Erfüllung: Ich konnte mit einen Koala halten, das war ein tolles Gefühl und ich habe mich riesig gefreut. Die Möglichkeit einen Koala hautnah kennen zu lernen, wird Besuchern ausschliesslich an drei Orten an der Ostküste Australiens ermöglicht. Zum Schutz der Tiere sind diese Begegnungen nur kurz und streng von ausgebildeten Tierpflegern begleitet und überwacht. Sie stellen sicher, dass die Koalas keinen Stress bekommen. So trifft ein Koala nur auf eine handvoll Leute und hat dann den Rest des Tages "menschenfrei".

Neben diesem wunderbaren Erlebnis habe ich aber auch das Sanctuary näher kennengelernt.

Das Lone Pine Koala Sanctuary in Brisbane ist das weltweit erste und grösste Koala Sanctuary mit mehr als 130 Koalas. Diese werden nach Alter in verschiedene Stadien oder „Gehege“ eingeteilt. Es gibt somit einen Kindergarten für die Kleinen, eine Station für die alten Koalas und auch eines für Schwangere und welche mit Babys. Nebst den Koalas gibt es weitere spannende Tiere zu sehen wie etwa Kängurus, Vögel, Schnabeltier, Schlangen, Fische und viele mehr. Es gibt im Sanctuary ausschliesslich um Tiere, die in Australien beheimatet sind. Die Parkbesucher können hier auch die Kängurus füttern. Der Park ist mit 18 Hektaren sehr gross und ich empfand ihn als angenehm naturgetreu gehalten. Ebenfalls hatte ich den Eindruck, dass alles sehr gepflegt ist und den Tieren viel Platz geboten wird. Das Sanctuary liegt etwas mehr als 20 Kilometer von Brisbane Stadt entfernt (ca. 20-30 Fahrminuten). Von der Gold Coast erreicht man es in etwa 50 Fahrminuten.

img_8653  img_8609

Eine Angestellte des Parks, welche für die Einteilung und Betreuung der Volontäre verantwortlich ist, informierte uns, dass die Volontärarbeit im Lone Pine sehr beliebt sei und sie immer sehr viele Anfragen haben. Die Volontäre verrichten Arbeiten wie etwa das Füttern der Tiere, Putzen, Ausmisten und allenfalls auch kleinere administrative Tätigkeiten. Die Einteilung des Freiwilligeneinsatzes erfolgt sehr flexibel. Der Vorteil ist, dass die Volonäre die Dauer des Einsatzes selber bestimmen und auch spontan beschliessen können, wie sie die Tage aufteilen. So ist es beispielsweise auch möglich, nur an drei Tagen pro Woche zu arbeiten oder die Einsätze auf das Wochenende zu legen. Aufgrund der Einsatzzeiten von 8 - 9 Uhr morgens bis etwa 15 Uhr nachmittags wird der Volontäreinsatz nach dem Sprachaufenthalt angehängt.

img_8643

Insgesamt kann ich nur Positives von meiner zweiten Reise aus Australien mitnehmen. Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde die Reise sehr lange in Erinnerung behalten.

Liebs Grüessli,

Aline Halter, Linguista Bern

Veröffentlicht am 03.10.16 16:43

Ähnliche Artikel